Kinderzahnheilkunde


Früh übt sich wer ein Meister werden will… Und ein gesunder Zahn wird selten krank.

Mit Karies und Zahnfleischerkrankungen werden Kinder nicht geboren, das heißt unsere kleinen Patienten benötigen genauso wie bei der Erwachsenenprophylaxe eine individuelle Zahnreinigung, um nicht schon an den Milchzähnen Schäden zu bekommen.

Früh sollten sich Kinder an Zahnpflege, Zwischenraumpflege und Zungenreinigung sowie Zahnseidegebrauch gewöhnen, damit der Zahnarztbesuch kurz und schmerzlos bleibt. Durch regelmäßige Hygienekontrollen, Putzanleitung, Fluoridierung und Fissurenversiegelung werden Karies und Entzündungen von Anfang an verhindert.

Für die Kinderzahnheilkunde werden halbjährliche Termine empfohlen. Während des Wechsels vom Milchgebiß zu den bleibenden Zähnen oder bei erhöhter Kariesgefährdung können zusätzliche Termine erforderlich sein.

Milchzähne haben eine „Platzhalterfunktion“ für die bleibenden Zähne und sollten ebenso wenig mit Karies-Keimen oder Parodontitis-Keimen belastet werden.

Hat ein Milchzahn eine Karies und schiebt der Nachbarzahn sich dort hinein, können später aufgrund von Engständen kostenintensive und zeitaufwendige Kieferorthophädische Behandlungen entstehen. Ein defekter Milchzahn sollte daher behandelt werden.

Fissurenversiegelung

Fissuren und Grübchen sind anatomisch individuell gestaltete Vertiefungen im Zahn, die häufig mit der Zahnbürste trotz guter Zahnpflege nicht erreicht werden können. Es wird daher empfohlen mit einem Versiegelungsmaterial diese Vertiefungen zu verschließen und so vor Karies-Keimen zu schützen.
Die Kauoberfläche der Backenzähne besteht besonders bei Kindern und Jugendlichen aus tiefen Grübchen (Fissuren), welche sich mit einer Zahnbürste kaum reinigen lassen. Hier kann nun in der Zahnarztpraxis nach gründlicher Säuberung und Vorbehandlung des Zahnes eine Versiegelung erfolgen. Wichtig bei dieser Maßnahme ist, daß sie rechtzeitig erfolgt: wenn der Zahn noch völlig gesund oder nur leicht oberflächlich erkrankt ist.

Nach einer neuen Studie der Universität Greifswald, ist die Versiegelung deutlich wirksamer als eine Fluoridierung des Zahnes. Siehe auch im Lexikon unter Fissurenversiegelung.

Zurück